Konzert: Tanz der Schmetterlinge

11.11.2022 von 19:30 bis 22:00 (Meinersen) Kontakt per Mail oder Telefon 053729783949
Reinhard Börner ist seit Jahren  als Liedermacher und Gitarrist unterwegs. Als Song Poet ist er Preisträger der Hanns – Seidel-Stiftung.  Mit seiner Gitarrenmusik „Choräle auf sechs Saiten“ hat er viele Menschen berührt und so manches alte Kirchenlied zu neuem Leben erweckt. Lieder von Paul Gerhardt oder Martin Luther entwickeln plötzlich viel Charme und klingen sehr zeitgemäß, wenn Reinhard Börner sie mit Elementen aus Klassik, Folk, Blues und Swing verbindet.  Er begeistert mit einer sehr individuellen, ausgefeilten Spieltechnik und einem feinen Empfinden für Melodien.  In der Reihe „Choräle auf sechs Saiten“ hat er mittlerweile sieben CDs veröffentlicht. Er „übersetzt“ Kirchenlieder, Choräle und neuerdings auch Volklieder in eine moderne musikalische Sprache, welche die alten Lieder in neuem Gewand wiederauferstehen lässt. Mit seiner Gitarrenmusik  erschließt er ein Repertoire, das bisher vor allem der Orgel, dem Klavier oder chorischen Interpretationen vorbehalten war. Die alten Meister des Kirchenliedes haben Reinhard Börner inspiriert, auch eigene Lieder zu schreiben – und so hat er sich inzwischen auch als Song Poet einen Namen gemacht.  Seine  Lieder, die auch zum Mitsingen einladen, gehen so schnell nicht mehr aus den Ohren und nicht selten unter die Haut.  Der Song  „Jeden Tag so zu leben“, ist  für viele Menschen zu einer Hymne geworden.

Bevor Reinhard Börner sich ganz der Musik gewidmet hat, arbeitete er viele Jahre als Gesprächs- und Musiktherapeut in einer Suchtklinik. Seine Musik führt zur Besinnung; sie deutet auf seine poetische Art auf den Schöpfer aller Dinge hin und gibt ihm die Ehre durch das Geschenk der Musik. Der gebürtige Niedersachse lebt seit 30 Jahren im oberschwäbischen Wilhelmsdorf. Er hat drei erwachsene Kinder. Häufig ist er als Gast im Fernsehgottesdienst „Stunde des Höchsten“ zu hören und zu sehen.

In diesem  Konzert spielt er zusammen mit seiner Ehefrau Marita, die ihn auf der Harfe begleitet. Bei vielen Zuhörern ist der Wunsch entstanden, diese Kombination aus Harfe und Gitarre auch auf CD zu hören. So haben die beiden  jetzt ihre erstes gemeinsames Werk  veröffentlicht.“ Tanz der Schmetterlinge“  beinhaltet Ihre schönsten Folk-und Choralmelodien.

Es erwartet sie ein abwechslungsreiches Programm mit himmlischer Gitarren- und Harfenmusik sowie Liedern aus der Feder von Reinhard Börner.

PRESSESTIMMEN

  • Ein Genuss für Seele und Gemüt, für Ohren und Gefühl… Seine Instrumentalmusik faszinierte durch eine besondere Spieltechnik. Solomelodie und facettenreiche Begleitung entstanden gleichzeitig auf einem Instrument-und das daraus resultierende raumfüllende Klangerlebnis beglückte den Zuhörer. (Schwäbische Zeitung)
  • Reinhard Börner „übersetzt“ Kirchenlieder, Choräle und neuerdings auch Volkslieder in eine moderne musikalische Sprache, die altmodisch gewordenen Lieder wiederauferstehen lässt. Es ist Musik, die beruhigt, die unter die Haut geht, die mitreißt und von der man nicht genug kriegen kann. (Südkurier)
  • Schön sind seine „Choräle auf sechs Saiten“, voller Gefühl und unaufdringlicher Poesie. Ein bisschen Lagerfeuerromantik, Folk und ein verjazztes „Befiehl du deine Wege“- spielerische Raffinesse, Bescheidenheit und Demut gegen die Vorlage sichern der Aufnahme einen vorderen Platz unter den neuen Paul-Gerhardt Cds. (Mitteldeutsche Zeitung)
  • Diese Musik führt wirklich zur Besinnung und deutet auf eine zurückhaltende Art und Weise auf den Schöpfer aller Dinge hin und gibt ihm die Ehre durch das Geschenk der Musik. Danke an den Interpreten für dies Erinnerung und Würdigung. Allen Freunden einzigartiger Gitarreninstrumentalmusik empfohlen. (CCM-Rezis 2004)
  • Reinhard Börner erschließt mit seinem Instrument ein Repertoire, das bisher unangefochten der Orgel oder bestenfalls dem Klavier vorbehalten war. Börner hat den Schatz der „alten Choräle“ … Gehoben und mit viel Gefühl für die klanglichen Spezifika der Gitarre aufpoliert. Da ist nichts oberflächlich oder schematisch, da hat jeder Ton seinen Platz und seinen Sinn. (Idea Spektrum)

Unsere Konzerte bestehen im Wesentlichen aus drei verschiedenen Elementen:

  • Choräle auf sechs Saiten, Gitarrenmusik (Alte Kirchenlieder im neuen Gewand)
  • Harfe und Gitarre, Instrumentalmusik (Tanz der Schmetterlinge)
  • Neue geistliche Lieder, die zum Mitsingen und Nachdenken einladen.

Es ist unser Anliegen traditionelle Kirchenmusik mit zeitgemäßen Stilelementen (Folk, Jazz,) zu verbinden. Es ist unser Anliegen ist es Menschen im Glauben zu stärken, aber auch Menschen anzusprechen, die das  Thema Glaube bzw. Kirche eher skeptisch betrachten.

 

 

alt

Anmeldung

Notfalls hier mit Anmeldedaten stornieren

Scroll to Top